Zum Abspecken missbraucht

Gepostet von Paula Nowodworski, am 28.06.2021
Zum Abspecken missbraucht

Frauen fahren oft allerlei große Geschütze auf, wenn sie sich zu dick fühlen. Ein wenig bekanntes Problem ist der Missbrauch von Diuretika. Diese Substanzen steigern die Harnausscheidung – wirken also entwässernd. Verordnet werden sie normalerweise bei Ödemen und Nierenerkrankungen, bei Bluthochdruck und Bauchwassersucht. Sie sind verschreibungspflichtig, weshalb es oft Frauen aus dem medizinischen oder pharmazeutischen Umfeld sind, die sich dieser Medikamente bedienen, um sich gezielt zu entwässern. Sie kennen sich mit der Wirkung aus und haben leichten Zugang dazu. In der Regel würde man diese Frauen als eher schlank bezeichnen, doch sie fühlen sich aufgedunsen und schwammig.

Greifen die Patientinnen zu stark wirkenden Diuretika stellt sich ein gefährlicher Kreislauf ein – denn werden die Medikamente abgesetzt – treten tatsächlich Ödeme und erhebliche Gewichtsschwankungen auf. Die Folge: es werden wiederum Diuretika eingenommen, die Dosis eventuell noch gesteigert oder Medikamente kombiniert. Durch das Ausschwämmen der Elektrolyte drohen auf Dauer Störungen bis hin zum    akutem Nierenversagen.

Ärzte befürchten eine hohe Dun-kelziffer und raten Betroffenen zum Absetzen der Arznei. Nach kurz andauernder Gewichtszunahme durch eingelagertes Wasser normalisiert sich das Gewicht nach spätestens drei Wochen. Frauen, die unter Wassereinlagerungen aufgrund des prämenstruellen Syndroms oder der Wechseljahre leiden, können auch auf rezeptfreie pflanzliche Mittel zur Entwässerung zurück greifen, die zwar lange nicht die selbe Wirkung wie die Diuretika haben, aber auch ungefährlicher sind. Als effektiv hat sich die Einnahme von Asparagus und Petersilie als Nahrungsergänzung gezeigt. Auch Abhärtungsmaßnahmen wie Kneippsche Wechselbäder und heiße halbstündige Vollbäder haben sich bewährt. Andere pflanzliche Drogen mit entwässernder Wirkung sind: Schachtelhalmkraut, Zinnkraut, Goldrutenkraut, Birkenblätter, Brennnesselblätter, Orthosiphonblätter, Wacholderbeeren, Hauhechelwurzel und Bohnenhülsen. Auch sie sollten nicht missbräuchlich eingenommen werden. Fragen Sie daher Ihren Apotheker, der Sie gern informiert!

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP: bei nicht zu Lasten der KK abgegebenen Produkten handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP: Verkaufspreis gemäß der deutschen ABDA-Datenbank, d.h. verbindlicher Abrechnungspreis nach der deutschen ABDA-Datenbank bei Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen, die sich gemäß § 129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt, abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5%, sofern die Rechnung des Apothekers innerhalb von zehn Tagen nach Eingang bei der gesetzlichen Krankenkassen beglichen wird (§ 130 SGB V).

2 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Keine Doppelrabattierung.

4 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) bzw. gegenüber des AVP: Verkaufspreis gemäß der deutschen ABDA-Datenbank, d.h. verbindlicher Abrechnungspreis nach der deutschen ABDA-Datenbank bei Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen, die sich gemäß § 129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt, abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5%, sofern die Rechnung des Apothekers innerhalb von zehn Tagen nach Eingang bei der gesetzlichen Krankenkassen beglichen wird (§ 130 SGB V). Die Ersparnis ist ggf. zeitlich begrenzt.


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00
Dienstag 08:00 - 19:00
Mittwoch 08:00 - 19:00
Donnerstag 08:00 - 19:00
Freitag 08:00 - 19:00
Samstag 08:00 - 14:00
Sonntag geschlossen